ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 408

Säuglingssterblichkeit

Mit der Säuglingssterblichkeit erfasst man den Anteil der Kinder, die vor Erreichung des ersten Lebensjahres sterben. Man gliedert sie so aus der Kindersterblichkeit aus. Eine hohe Säuglingssterblichkeit ist ein Kennzeichen von Unterentwicklung u ...

Sieds

SIEDS - Italienische Gesellschaft für Ökonomie Demografie und Statistik ist eine kulturelle und wissenschaftliche Institution. Sie ist parteilich ungebunden und ohne politische Zugehörigkeit. Ihr Ziel ist es, zur Weiterentwicklung ökonomischer, d ...

Sozialhygiene

Sozialhygiene ist die Bezeichnung für "eine öffentliche Gesundheitsfürsorge und Gesundheitsprävention, die sich vornehmlich auf Zusammenhänge zwischen Gesundheit, Krankheit und den sozialen Lebensbedingungen beruft und vor diesem Hintergrund vorb ...

Sozialkategorie

Sozialkategorie ist ein Begriff aus der Soziologie und der Bevölkerungswissenschaft und kennzeichnet eine Menge von Personen mit gemeinsamen sozial relevanten und besonders auch demographisch bedeutenden Merkmalen. Als sozial relevante Merkmale w ...

Sozialstruktur

Sozialstruktur bezeichnet eine soziologische, einteilende Ordnung menschlicher Gesellschaften nach ihren sozialen Merkmalen, vor allem ihrer sozialen Schichtung. Dabei leistet die Sozialstrukturanalyse auf der Grundlage unterschiedlicher Theorien ...

Sterbetafel

Die Sterbetafel ist eine Ausscheideordnung in Tabellenform, die darstellt, wie sich ein fiktives Kollektiv von Personen aus einer bestimmten Personengruppe durch Tod erwartungsgemäß verringert.

Tempo-Effekt

Er führt bei altersspezifischen Statistiken zu Verzerrungen, wenn sich das Durchschnittsalter verändert. Bei einer Erhöhung des Durchschnittsalters führt der Tempo-Effekt zu einer Reduktion und bei einer Verringerung des Durchschnittsalters zu ei ...

Umlageverfahren

Das Umlageverfahren ist eine Methode zur Finanzierung von Sozialversicherungen, speziell der Altersvorsorge, aber auch von Krankenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Die eingezahlten Beiträge werden unmittelbar zur Finanzierung der Leistun ...

Unterjüngung

Das Altern des einzelnen Menschen ist ein natürlicher Prozess. Das Altern einer Gesellschaft bzw. Bevölkerung erfolgt nur noch zu einem sehr geringen Teil durch die Steigerung der Lebenserwartung. Niedrige Geburtenzahlen gewinnen an Einfluss, bes ...

Volksgenealogie

Unter dem Begriff Volksgenealogie versteht man die abstammungsgeschichtliche Erforschung der gesamten Bevölkerung einer Landschaft oder einer Gemeinde durch Kirchenbuchverkartung und die Erstellung von Ortsfamilienbüchern. Entstanden im Rahmen de ...

Volkszählung in Indien 2011

Zuerst wurden zwischen April bis September 2010 alle 240 Millionen indischen Haushalte erfasst und sortiert. Dabei wurden auch bestimmte Besitztümer Moped, Fernseher usw. aufgenommen. Die eigentliche Zählung startete im Februar 2011 offizielles E ...

Volkszählung in Kasachstan 2009

Die Volkszählung in Kasachstan 2009 war die zweite Volkszählung seit der Unabhängigkeit Kasachstans. Die erste hatte 1999 stattgefunden. Die Durchführung der Volkszählung wurde von der Agentur für Statistik der Republik Kasachstan geleitet.

Wagnersches Gesetz

Das Wagnersche Gesetz geht davon aus, dass das Wachstum der Staatsausgaben und Staatsquoten nicht bloß proportional, sondern überproportional zum Bruttosozialprodukt erfolge. Es ist benannt nach dem Ökonomen Adolph Wagner, der es formulierte.

Wanderungsbilanz

Der Begriff Wanderungsbilanz oder Wanderungssaldo ist eine der Messgrößen der Demografie und bezeichnet die Differenz zwischen Zu- und Abwanderung in einem festgelegten Zeitraum und einem bestimmten Gebiet von außen bzw. nach außen. Der Bezugsrau ...

Weltbevölkerung

Als Weltbevölkerung oder Erdbevölkerung bezeichnet man die Anzahl der Menschen, die auf der Erde leben bzw. zu einem bestimmten Zeitpunkt gelebt haben. Die Disziplinen Demografie und Bevölkerungsgeografie untersuchen den Stand, die historische En ...

Weltbevölkerungskonferenz

Die Weltbevölkerungskonferenzen) sind eine Reihe von der UNO veranstalteter Gipfel zu Fragen der Weltbevölkerung. Große internationale Beachtung erfuhr die Weltbevölkerungskonferenz 1994 in Kairo. Dort berieten ca. 20.000 Delegierte, darunter auc ...

Wohnbevölkerung

Unter Wohnbevölkerung versteht man in der Bevölkerungsstatistik alle Einwohner und Personen, die am maßgebenden Ort ihre alleinige Wohnung haben beziehungsweise bei Einwohnern, die mehrere Wohnsitze haben, nur diejenigen, die vom maßgebenden Ort ...

Youth Bulge

Jugendüberschuss oder Youth Bulge ist ein von Gary Fuller erstmals 1995 verwendeter Begriff, der die überproportionale Ausstülpung der demografischen Alterspyramide in einer Gesellschaft bezeichnet. Nach Fuller liegt ein youth bulge überall dort ...

Zeugungsstreik

Zeugungsstreik ist ein politisches Schlagwort. Man versteht darunter eine Verweigerungshaltung von Männern, Kinder zu zeugen. Der Begriff ist insbesondere durch die deutsche Journalistin Meike Dinklage bekannt geworden. Laut einer Studie von 2003 ...

Zukunft mit Kindern

Zukunft mit Kindern ist eine interdisziplinäre Akademiengruppe, die sich mit der Fertilitätsentwicklung in mittel- und westeuropäischen Ländern befasst.

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer

Die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer bzw. Fertilitätsrate ist ein in der Demografie verwendetes Maß, das angibt, wie viele Kinder eine Frau durchschnittlich im Laufe des Lebens hätte, wenn die zu einem einheitlichen Zeitpunkt ermittelten alt ...

Zuwanderergruppe

Durch die Einteilung von Immigranten in Zuwanderergruppen werden Migrantenströme untergliedert. In der Regel erfolgt die Kategorisierung der jeweiligen Zuwanderergruppe unter Zuhilfenahme rechtlicher Grundsätze des jeweiligen Ziellandes.

Am stärksten betroffene Länder

Der Begriff am stärksten betroffene Länder ist ein von den Vereinten Nationen festgelegter sozialökonomischer, jedoch veralteter Status, den eine Gruppe von extrem armen Ländern überall in der Welt besaß. Diese am stärksten betroffenen Länder der ...

Centre for Development and Environment

Das Centre for Development and Environment ist das interdisziplinäre Zentrum der Universität Bern für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt. In der Forschung ist es zusätzlich zu seinen Schwerpunkt-Regionen Horn von Afrika, Ostafrika, Südostasien, Z ...

Dritte Welt

Als Dritte Welt wurden ursprünglich die blockfreien Staaten bezeichnet, die sich im Ost-West-Konflikt des Kalten Krieges weder der Ersten Welt noch der Zweiten Welt zuordnen ließen. Mit dem Ende des Kalten Krieges und des Ost-West-Konflikts wande ...

Entwicklungsländer ohne Meereszugang

Entwicklungsländer ohne Meereszugang, auch Binnenentwicklungsländer bezeichnet einen von den Vereinten Nationen definierten sozialökonomischen Status, den 32 abseits der Meere gelegene, arme Länder überall in der Welt aufweisen.

Geographische Entwicklungsforschung

Als Geographische Entwicklungsforschung bzw. development geography wird eine Forschungsrichtung innerhalb der Geographie bezeichnet, welche sich mit dem Zusammenhang zwischen Entwicklung und räumlichen Strukturen, Prozessen und Funktionen beschäf ...

Globaler Süden

Globaler Süden wird die Ländergruppe der Entwicklungs- und Schwellenländer genannt. Es handelt sich um eine direkte Übersetzung von Global South, einem Begriff, der Ende der 1980er Jahre vermutlich zuerst von der Weltbank in der entwicklungspolit ...

Interner Kolonialismus

Als Internen Kolonialismus bezeichnet man eine strukturelle politische und ökonomische Ungleichheit zwischen einzelnen Regionen innerhalb eines Staates.

Kleine Inselentwicklungsländer

Small Island Developing States sind nach einer Definition der Vereinten Nationen eine Gruppe von aktuell 39 kleinen Inselstaaten und flachen Küstenanrainerstaaten in Afrika, der Karibik und Ozeanien, die eine vergleichbare sozialökonomische Situa ...

Polarisationstheorie

Der Begriff Polarisationstheorie entstammt dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Es gibt sektorale und regionale Polarisationstheorien. Gemeinsam ist ihnen, dass sie nicht von einem Gleichgewichtsmodell ausgehen, wie es z. B. die neoklassisc ...

Schwellenland

Ein Schwellenland ist ein Staat, der traditionell noch zu den Entwicklungsländern gezählt wird, aber nicht mehr deren typische Merkmale aufweist. Deshalb wird ein solches Land begrifflich von den Entwicklungsländern getrennt. Der englischsprachig ...

Trikont

Trikont ist eine von der politischen Linken verwendete Bezeichnung für die Länder der drei Kontinente Afrika, Asien und Lateinamerika. Es wird oft als Synonym für Entwicklungsländer verwendet. In diesem Kontext werden die Kontinente auch als "unt ...

Vierte Welt

Der Begriff Vierte Welt kennzeichnet Menschen, die unter Armut und sozialer Ausgrenzung leiden. Er wurde von Joseph Wresinski 1969 in Frankreich geprägt und verknüpft die Begriffe Dritte Welt und Vierter Stand. Im Laufe der Jahre hat sich sein Be ...

Entwicklungspolitik

Entwicklungspolitik ist ein Überbegriff für staatliche Programme, die politische, wirtschaftliche und soziale Situation in Entwicklungsländern verbessern sollen. Motiviert durch ethisch-moralische Vorstellungen, den Wunsch Staatsformen zu verbrei ...

Abkopplungsstrategie

Die Abkopplungsstrategie ist eine Entwicklungsstrategie, der eine autozentrierte und eigenständige Entwicklung zu Grunde liegt. Dies erfordert eine Herauslösung des Entwicklungslandes aus dem Weltmarkt. Vorbild ist hierbei der chinesische Entwick ...

Agrar Koordination

Die Agrar Koordination wurde 1981 als Kampagne der Bundeskoordination Internationalismus gegründet und arbeitet seither unabhängig zu den Schwerpunkten Landwirtschaft und Ernährung. Die Agrar Koordination ist heute ein eigenständiger, gemeinnützi ...

Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit

Der AKLHÜ e.V. - Netzwerk und Fachstelle für Internationale Personelle Zusammenarbeit wurde 1963 in Bonn als Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V. gegründet. 2018 entschied sich der Vorstand des Vereins, nur noch das Akronym zu nutzen ...

Aktionsprogramm 2015

Das Aktionsprogramm 2015 war ein 2004 erarbeitetes politisches Programm zur Umsetzung von internationalen Gemeinschaftszielen. Die Bundesrepublik Deutschland hatte sich verpflichtet, an der Verwirklichung der Millenniumsziele mitzuwirken, die in ...

Aktivraum

Als Aktivraum bezeichnet man in Geographie und Politikwissenschaft diejenigen Teilräume von – insbesondere, aber nicht ausschließlich – Entwicklungsländern, in denen ein überproportional hoher Anteil der volkswirtschaftlichen Aktivitäten und der ...

Alliance Sud

Alliance Sud ist die gemeinsame entwicklungspolitische Arbeitsgemeinschaft von sechs Schweizer Hilfswerken: Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas und HEKS. Sie hat die Rechtsform einer einfachen Gesellschaft. Ihr Ziel ist es, di ...

Ankerland

Als Ankerländer werden Schwellen- und Entwicklungsländer bezeichnet, denen im jeweiligen regionalen Kontext eine herausragende ökonomische und politische Bedeutung zukommt. Diese kann positiv, im Sinne einer regionalen Lokomotivfunktion, oder neg ...

Arbeitskreis Tourismus und Entwicklung

Der Arbeitskreis Tourismus und Entwicklung ist nach eigenen Angaben die einzige tourismuskritische Fachstelle der Schweiz. Sie wurde am 15. November 1977 auf Anregung der Erklärung von Bern von Hilfswerken, kirchlichen Kreisen und entwicklungspol ...

Archiv3

Archiv 3 ist eine Datenbank der Kooperation Dritte Welt Archive, zu der sich im deutschsprachigen Raum verschiedene freie Bibliotheken und Mediotheken zusammengeschlossen haben.

Asia-Europe Meeting

Das Asien-Europa-Treffen ist ein interregionales Gesprächsforum, das für den multilateralen Austausch zwischen Europa und Asien in den Bereichen Politik, Finanzen und Wirtschaft, Kultur, Bildung, Umwelt- und Klimaschutz, Arbeit sowie Transport ge ...

Autozentrierte Entwicklung

Autozentrierte, Entwicklung ist ein entwicklungsstrategisches Konzept, das ursprünglich innerhalb der Dependenztheorie angesiedelt war und weitgehend mit dem entwicklungstheoretischen Modell der Dissoziation identisch ist. Es zielt auf den Aufbau ...

Bertelsmann Transformation Index

Der Bertelsmann Transformation Index ist eine Messgröße zum Entwicklungsstand und zur Governance von politischen und wirtschaftlichen Transformationsprozessen in Entwicklungs- und Transformationsländern der Welt. Der BTI wird seit 2006 zweijährli ...

Blaue Revolution

Die Blaue Revolution ist ein seit Mitte der 1960er Jahre laufender Versuch der Weltbank und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UNO, die Ernährungssituation – vor allem die Versorgung mit Eiweiß – in den Entwicklungsländern zu ver ...

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist eine oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland und für Entwicklungszusammenarbeit zuständig. Erster Dienstsitz ist Bonn, der zweite Dienstsitz ist in Berlin.

Bündnis für nachhaltige Textilien

Das Bündnis für nachhaltige Textilien ist eine Multi-Akteurs-Partnerschaft aus rund 120 Unternehmen, Verbänden, Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und Standardorganisationen sowie der deutschen Bundesregierung. Die Akteure haben sich 2 ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →