ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 485

Bernheim-Petition

Die Bernheim-Petition löste 1933 eine Debatte im Völkerbund über die antisemitische Politik der nationalsozialistischen deutschen Regierung aus. Sie hatte zum Ergebnis, dass die antijüdischen Maßnahmen im deutschen Teil Oberschlesiens bis 1937 au ...

Beschädigung des Tagebuchs der Anne Frank

Bei der Beschädigung des Tagebuchs der Anne Frank handelt es sich um eine umfangreiche Sachbeschädigung insbesondere von Buchausgaben des Tagebuchs von Anne Frank, aber auch anderer Bücher zu Anne Frank, die sich im Februar 2014 in Bibliotheken T ...

Brasil-Aktion

Mit Brasil-Aktion werden die Aktivitäten katholischer Würdenträger bezeichnet, Mitglieder der römisch-katholischen Kirche von einem vom brasilianischen Präsidenten Getúlio Vargas Anfang 1939 erlassen Verbotes der Erteilung von Einreisevisa an Jud ...

Bundesentschädigungsgesetz

Das Bundesgesetz zur Entschädigung für Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung gewährt Personen, die während der Zeit des Nationalsozialismus aus politischen, rassischen, religiösen oder weltanschaulichen Gründen verfolgt wurden und dadurch ...

Maik Bunzel

Maik Bunzel ist ein deutscher Rechtsanwalt, Wettkampf-Bodybuilder, neonazistischer Aktivist sowie Sänger und Protagonist der offen nationalsozialistischen und antisemitischen Band "Hassgesang".

Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt

Die pennale Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt ist eine schlagende und farbentragende Schülerverbindung für männliche Schüler, die in Wiener Neustadt die Oberstufe einer Schule mit Matura besuchen. Sie gilt als deutschnational und rechtse ...

Deutsche Chemie

Die Deutsche Chemie bezeichnet eine Sonderentwicklung des Faches Chemie innerhalb des nationalsozialistischen Wissenschaftssystems. Vergleichbar mit der "Deutschen Physik" oder der "Deutschen Mathematik" wurde versucht, die Chemie auf der nationa ...

Deutsche Mathematik

Die Deutsche Mathematik war der Versuch des Mathematikers Ludwig Bieberbach im Dritten Reich, die Mathematik wieder auf anschaulich begriffene Grundlagen zu stellen. Die moderne Mathematik wurde dabei zuletzt als "jüdisch" abgelehnt. Deutsche Mat ...

Deutsche Physik

Die sogenannte Deutsche Physik, auch arische Physik, war eine nationalsozialistisch geprägte Lehre, die einige deutsche Physiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vertraten und die Physik mit rassistischen Ansichten vermischte. Sie lehnte ...

Dissau Crime

Dissau Crime war eine deutsche Hip-Hop-Gruppe aus Dessau, bestehend aus vier Bandmitgliedern, die wegen ihrer extrem rechten und antisemitischen Texte als Vorläufer des sogenannten NS-Raps gelten.

Werner Dittrich (Rassentheoretiker)

Werner Dittrich war ein deutscher Lehrer und Rassentheoretiker in der Zeit des Nationalsozialismus. Dittrich studierte in Leipzig Biologie, Geographie und Chemie zum Lehrerstaatsexamen. 1930 promovierte er und wurde Studienassessor an der Petrisc ...

Jeremiah Duggan

Jeremiah Duggan war ein britischer Student an der Pariser Sorbonne. Er kam unter ungeklärten Umständen ums Leben, nachdem er in Wiesbaden an einer "Kaderschulung" des Schiller-Instituts teilgenommen hatte, das zum Netzwerk der rechtsradikalen und ...

Der ehrbare Antisemitismus

Der ehrbare Antisemitismus ist ein Essay des österreichischen Schriftstellers und Holocaustüberlebenden Jean Améry. Er wurde am 25. Juli 1969 in der Wochenzeitung Die Zeit mit dem Untertitel Die Barrikade vereint mit dem Spießer-Stammtisch gegen ...

Ehrliche Arbeit

Der Begriff "ehrliche Arbeit" wurde im Nationalsozialismus benutzt, um Juden der "unehrlichen Arbeit", d. h. des Wuchers und Schachers zu bezichtigen. Nach nationalsozialistischer Vorstellung unterscheidet sich ehrliche von unehrlicher Arbeit dad ...

Elsässer-Ditfurth-Prozess

Der Elsässer-Ditfurth-Prozess ist ein öffentlich beachteter Rechtsstreit zwischen dem Journalisten Jürgen Elsässer und der Publizistin Jutta Ditfurth. Strittig war seit Mai 2014, ob Ditfurths öffentliche Aussage, Elsässer sei ein "glühender Antis ...

Elza-Niyego-Krawalle

Elza Niyego auch: Alizah oder Elsa Niego war eine 22-jährige Jüdin aus Istanbul, die bei der damals größten Versicherungsgesellschaft des Landes, der Türkiye Millî Sigorta, arbeitete. Niyego war Opfer von Nachstellungen eines verheirateten muslim ...

Farhud

Mit Farhud "gewalttätige Enteignung" wird ein Pogrom an der jüdischen Bevölkerung von Bagdad im Irak vom 1. bis 2. Juni 1941 bezeichnet.

Finanzoligarchie

Finanzoligarchie bezeichnet eine Oligarchie von Menschen aus dem Finanzwesen. Er wird stets pejorativ gebraucht, das heißt, die Herrschaft der Finanzleute, die der Begriff beschreibt, wird als illegitim betrachtet. Der Begriff wird hauptsächlich ...

Geiselnahme an der Porte de Vincennes

Die Geiselnahme an der Porte de Vincennes war ein islamistisch motivierter Terroranschlag, der am 9. Januar 2015 in Paris auf einen Supermarkt für koschere Waren nahe der Métro-Bahnstation Porte de Vincennes verübt wurde. Der Attentäter Amedy Cou ...

Geschichte der Juden in Bad Münder

Die Geschichte der Juden in Bad Münder setzt um das Jahr 1700 ein, als erstmals Schutzjuden urkundlich erwähnt werden. Der jüdische Friedhof der Gemeinde ist im Jahre 1782 zum ersten Mal bezeugt; ab 1835 bestand eine Synagoge. Beide sind heute le ...

Geschichte der Juden in Russland

In den folgenden zwei Jahrhunderten wurde russisches Gebiet von jüdischen Händlern aus Polen und Litauen entweder im Besitz einer Bewilligung oder illegal betreten, wobei sie sich ab und zu in Grenzorten niederließen. Zu Beginn des 19. Jahrhunder ...

Geschichte der Juden in Ungarn

Die Geschichte der Juden in Ungarn beginnt gemäß jüdischen geschichtlichen Überlieferungen im Frühmittelalter, obwohl archäologische Zeugnisse einer jüdischen Präsenz schon aus römischer Zeit vorliegen. Nach Jahrhunderten einer wechselvollen Gesc ...

GroSe Synagoge von Aden

Die Schild-des-Abraham-Synagoge oder auch Große Synagoge war eine historische Synagoge der jüdischen Gemeinschaft in der südarabischen Stadt Aden. Sie war eine der wertvollsten Bauwerke im ehemaligen jüdischen Viertel der Altstadt, wurde jedoch b ...

Berliner Warenhaus Gebrüder Wolff

Das Berliner Warenhaus Gebrüder Wolff in Hannover war ein Ende des 19. Jahrhunderts gegründetes Warenhaus, das aufgrund seiner jüdischen Inhaber zwar nicht de jure, aber de facto in Folge von nationalsozialistischer Boykottmaßnahmen "arisiert wurde."

Geschichte der Juden in Hannover

Bereits im 14. Jahrhundert lebten Juden in Hannover. Sie stellten eine Minderheit innerhalb der Stadt dar und hielten an ihren traditionellen, rituell vorgeschriebenen Lebensformen fest wie Sabbatgebot und Einhaltung von Speisegesetzen. Sie hatte ...

Mahnmal für die ermordeten Juden Hannovers

Das Mahnmal für die ermordeten Juden Hannovers wurde 1994 nach einem Entwurf des italienischen Künstlers Michelangelo Pistoletto auf dem Opernplatz aufgestellt, einem der zentralen Plätze Hannovers. Das auf Initiative des Vereins Memoriam aus pri ...

Mahnmal zur Erinnerung an jüdisches Leben in der OhestraSe

Das Mahnmal zur Erinnerung an jüdisches Leben in der Ohestraße in Hannover wurde von Schülern des dortigen Berufsschulzentrums gestaltet. Es erinnert an die während der Zeit des Nationalsozialismus begangenen Verbrechen zur Zerstörung jüdischen L ...

Hassgesang

Hassgesang ist eine konspirativ agierende Rechtsrock-Band. Zwei Alben wurden unter dem Kürzel H. G. veröffentlicht. Gordian Meyer-Plath vom Verfassungsschutz Brandenburg stufte 2011 Hassgesang als Projekt eines einzelnen Rechtsextremisten aus dem ...

Heinemanhof

Der Heinemanhof in Hannover ist ein ehemals jüdisches Damenstift, das der Architekt Henry van de Velde Anfang der 1930er Jahre erbaute. Das als "national wertvolles Kulturdenkmal" eingestufte Gebäude im Bauhausstil dient heute als überkonfessione ...

Hep-Hep-Unruhen

Die Hep-Hep-Unruhen oder Hepp-Hepp-Krawalle von 1819 waren eine Welle gewalttätiger Ausschreitungen gegen Juden in vielen Städten des Deutschen Bundes, die in der Stadt Würzburg begann und später auch auf Prag, Graz, Wien, Amsterdam, Kopenhagen, ...

Herrenvolk und Herrenrasse

Herrenvolk und Herrenrasse sind seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts Schlüsselbegriffe von Kolonialismus, Rassismus und Antisemitismus. Geprägt als ideologische Rechtfertigung kolonialer Expansion wurde Herrenvolk zu einem Leitmotiv der ...

Holocaustleugnungskonferenz im Iran 2006

Die Holocaustleugnungskonferenz im Iran war ein von der Regierung des Iran initiiertes Treffen am 11. und 12. Dezember 2006 in Teheran, bei dem Antizionisten, Rechtsextremisten und Islamisten aus 30 Staaten den Holocaust in Frage stellten oder le ...

Huthi

Die als Huthi bekannte politisch-militärische Bewegung, die sich selbst Ansar Allah nennt, ist eine Bürgerkriegspartei im Jemen. Gegründet wurde sie in erster Linie von dem religiösen und politischen Führer Hussein Badreddin al-Huthi, nach dem si ...

Internationale antijüdische Kongresse

Ein "Internationaler antijüdischer Kongress" fand erstmals 1882 in Dresden, ein weiterer 1883 in Chemnitz statt. Die Kongresse waren Teil des deutschen Antisemitismus, der sich seit 1879 im Berliner Antisemitismusstreit und der Antisemitenpetitio ...

Internationaler Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb

Der Internationale Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb wurde 2006 von der staatlichen iranischen Zeitung Hamshahri und 2016 vom iranischen Kulturinstitut Sarcheshmeh ausgerufen. Die Wettbewerbe waren jeweils erklärte Reaktionen nach Anschlägen auf M ...

Interpellation Hänel

Die Interpellation Hänel war eine Anfrage an die preußische Regierung im November 1880. Sie wurde im Preußischen Abgeordnetenhaus, der zweiten Kammer des Preußischen Landtags, von dem Abgeordneten Prof. Albert Hänel eingebracht und von der Frakti ...

Islamismus

Islamismus ist ein Begriff aus den Sozialwissenschaften, unter dem seit den 1970er Jahren verschiedene Ideologien und Bewegungen des fundamentalistischen, politischen Islam zusammengefasst werden. Allen Ausprägungen gemeinsam ist das Streben, im ...

Israeli Apartheid Week

Die Israeli Apartheid Week findet jährlich im Februar/März in Form von Kundgebungen und Universitätsveranstaltungen in den Vereinigten Staaten, Kanada, England, Südafrika und anderen Ländern in etwa 100 Städten statt. Die Aktion begann 2005 in To ...

Itzig (Ethnophaulismus)

Der Ausdruck Itzig ist veralteter mundartlicher Scherzname, der sowohl einen Schlauberger oder auch einen Vorgesetzten bezeichnen kann, aber vor allem auch als abwertendes Kollektivum für Juden gebraucht wurde/wird.

Jabès gegen van Meeteren und Safarowsky

Jabès gegen van Meeteren und Safarowsky war ein Prozess vor den Gemischten Gerichtshöfen in Ägypten in den Jahren 1933 bis 1935. Aus Anlass einer antisemitischen Schrift über "Die Judenfrage in Deutschland", herausgegeben vom Vorsitzenden des Deu ...

The Jews

The Jews ist ein französischsprachiger Episodenfilm aus dem Jahr 2016 über Antisemitismus in Frankreich. Regie führte Yvan Attal. Die Rahmenhandlung bilden die Gespräche eines sephardischen Juden bei seinem Psychoanalytiker. Die einzelnen Episode ...

Judas Game

Judas Game war eine Fernsehsendung auf kabel eins. Die Sendung lief zuvor bereits erfolgreich in den Niederlanden und wurde von Endemol produziert.

Judaslohn

Judaslohn bezeichnet den Lohn, den gemäß den drei synoptischen Evangelien Judas Iskariot, ein Jünger Jesu von Nazaret, dafür erhielt, dass er dessen Festnahme in Jerusalem ermöglichte.

Judenstrafe

Das verkehrte Hängen findet sich, genauso wie das Hängen mit Hunden, zuerst im 9. Jahrhundert in al-Andalus und um das Jahr 1000 in Italien, von wo diese Praxis nach Deutschland gelangte. Sie wurde auch in den Niederlanden praktiziert. Die Ursprü ...

Judentum in Armenien

Die Wurzeln des Judentums in Armenien reichen fast 2000 Jahre zurück. Vor allem in Folge von Emigration nach dem Zerfall der Sowjetunion ist die jüdische Bevölkerung Armeniens heute nur noch klein. Eine organisierte jüdische Gemeinde befindet sic ...

Judenzählung

Die "Judenzählung" zum Stichtag 1. November 1916 war eine staatlich angeordnete statistische Erhebung zum Anteil der Juden an allen Soldaten des deutschen Heeres im Ersten Weltkrieg. Sie sollte auch die Zahlen der kriegstauglichen, an der Front d ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →