ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 487

Familie Zero

Als "Familie Zero" bezeichnete der Psychiater und Eugeniker Josef Jörger 1905 in seiner gleichnamigen rassenhygienischen Schrift seine Untersuchungsobjekte, die Menschen einer jenischen Familie im Kanton Graubünden. Die Schriftstellerin Mariella ...

Farbiger

Unter Farbigen versteht man nicht-hellhäutige Menschen. Der Begriff entstammt historischen Rassentheorien und rassistischen Ansichten und wird heute als problematisch gesehen. Besondere Bedeutung hatte und hat er in allen Systemen der Rassentrenn ...

Flüchtlingsfeindliche Ausschreitungen in Bautzen

In Bautzen kam es seit 2014 zu Kampagnen gegen Asylbewerber und deren Unterkünfte. Die überregionalen Medien berichteten vor allem über die flüchtlingsfeindlichen Ausschreitungen 2016.

Fourteen Words

Fourteen Words ist eine besonders in den Vereinigten Staaten, mittlerweile aber auch in Europa häufig gebrauchte verschleiernde Umschreibung für einen verbreiteten Glaubenssatz weißer Neonazis und Rassisten: "We must secure the existence of our p ...

Fremdenfeindliche Ausschreitungen in Heidenau

Zu fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Heidenau im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge kam es ab Freitag, dem 21. August 2015, als Heidenauer und zugereiste, teilweise rechtsextreme Sympathisanten gegen eine neu eröffnete Flüchtlingsunte ...

Fremdenfeindliche Proteste in Freital

Fremdenfeindliche Proteste in Freital finden seit Januar 2015 statt. Bundesweit bekannt wurden die Demonstrationen ab dem 22. Juni 2015, als Freitaler und zugereiste rechtsextreme Sympathisanten gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in einem ...

Ganz unten

Ganz unten ist ein am 21. Oktober 1985 erstmals erschienenes, international erfolgreiches Buch des Autors und Journalisten Günter Wallraff, das Menschenrechtsverletzungen und Ausländerfeindlichkeit in der Bundesrepublik Deutschland in den frühen ...

Gelbe Gefahr

Gelbe Gefahr ist ein Pejorativum aus der Kolonialzeit, mit dem die USA und die europäischen Kolonialmächte Ressentiments gegen ostasiatische Völker, insbesondere gegen China, zu schüren versuchten. "Schöpfer" des Pejorativums im Französischen war ...

Germanophobie

Germanophobie ist eine Einstellung, die Deutsche, mitunter auch Deutschland an sich, mit ihrer Kultur, Sprache und zugeschriebenen "Wesensmerkmalen" ablehnt. Während imperialistischer Auseinandersetzungen und Kriege im 19. und 20. Jahrhundert war ...

Gesetz zum Schutz der Nation

Mit der Ernennung zum Innenminister gelangten mit Petar Gabrowski im Februar 1940 zahlreiche rechtsextreme Ratniki in das Innenministerium und prägten dessen antisemitische Ausrichtung. Die grundlegende Entscheidung für ein antijüdisches Gesetz n ...

Golliwog

Golliwog ist eine Kinderbuchfigur der britischen Illustratorin Florence Upton mit schwarzem Gesicht und schwarzen abstehenden Haaren. In Uptons Buch The Adventures of two Dutch Dolls and a Golliwogg wird Golliwog mit Grödner Drechselpuppen reichl ...

Graue Wölfe

Graue Wölfe ist die Bezeichnung für türkische Rechtsextremisten wie Mitglieder der Partei der Nationalistischen Bewegung oder der Partei der Großen Einheit. Sie haben in der Vergangenheit und besonders in den 1970er Jahren zahlreiche Gewalttaten ...

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist ein sozialwissenschaftlicher Begriff, der Einstellungen im Bereich Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und Sozialdarwinismus mit einem integrativen Konzept zu fassen versucht. Das Konzept wird w ...

Hamitentheorie

Die Hamitentheorie ist eine in mehreren Teilbereichen der Afrikawissenschaften entstandene Theorie, die Überlegenheit einer in Nordafrika verorteten "hamitischen Rasse" über die sogenannte "negroide" Bevölkerung Afrikas postulierte. Begründet wur ...

Heidelberger Manifest

Mit dem Heidelberger Manifest vom 17. Juni 1981 wollten deutsche Hochschulprofessoren vor der "Unterwanderung des deutschen Volkes" und der "Überfremdung" der deutschen Sprache, der Kultur und des "Volkstums" warnen. Erstmals nach 1945 erhielt Ra ...

Hetzjagd in Guben

In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 1999 griffen rechtsextreme Jugendliche in der brandenburgischen Stadt Guben drei Ausländer an. In der Folge starb der 28-jährige algerische Asylbewerber Farid Guendoul. Von Opferorganisationen und zahlreic ...

Hooligans gegen Salafisten

Hooligans gegen Salafisten ist eine bundesweit agierende, vorwiegend aus der Hooligan-Szene stammende Aktionsgruppe, die sich nach eigenen Angaben gegen den Salafismus in Deutschland wendet. Die bis dahin überwiegend im Internet agierende Gruppie ...

Identitäre Bewegung

Als Identitäre Bewegung bezeichnen sich mehrere aktionistische, völkisch orientierte Gruppierungen, die ihrem Selbstverständnis nach die Ideologie des "Ethnopluralismus" vertreten. Sie gehen von einer geschlossenen, ethnisch homogenen "europäisch ...

Institutioneller Rassismus

Als institutioneller Rassismus werden Rassismen bezeichnet, die von Institutionen der Gesellschaft, von ihren Gesetzen, Normen und ihrer internen Logik ausgehen, unabhängig davon, inwiefern Akteure innerhalb der Institutionen absichtsvoll handeln ...

Interrassische Pornografie

Interrassische Pornografie ist ein Genre der Pornografie, in dem Darsteller verschiedener "Rassen" miteinander den Geschlechtsakt ausüben.

Italienische Rassengesetze

Die italienischen Rassengesetze waren eine Reihe von Gesetzen, mit denen das faschistische Italien von 1938 bis 1945 die Vorstellungen von der Verteidigung der reinen italienischen Rasse durchsetzen wollte. Obwohl Rassenvernichtung nicht das Ziel ...

Italienische Rassengesetze (Kolonien)

Die drei Italienischen Rassengesetze für die Kolonien, die von den italienischen Faschisten in den Jahren 1937, 1939 und 1940 erlassen wurden, errichteten ein institutionalisiertes System der Rassentrennung. Damit schrieben sie eine kulturelle, s ...

Judería

Eine Judería oder das Judenviertel ist der Bereich in einer spanischen Stadt, in der die Juden per Gesetz leben mussten. Im weiteren Sinne wird dieser Begriff verwendet, um einen Stadtteil zu bezeichnen, in welchem die Mehrzahl oder alle Bewohner ...

Kamerun-Spiel

Das Kamerun-Spiel ist ein 1885 vom Moritz Ruhl Verlag aus Leipzig herausgegebenes rassistisches Kartenspiel aus der deutschen Kolonialzeit.

Ketuanan Melayu

Unter Ketuanan Melayu versteht man eine rassistisch-nationalistische Weltanschauung in Malaysia. Sie bezieht sich in erster Linie auf die Abstammung, aber auch auf die Religion und wird zum Teil von der vorherrschenden Partei UMNO unterstützt.

Knights of the Flaming Circle

Die Knights of the Flaming Circle war eine nationale Organisation in den Vereinigten Staaten, die sich in den 1920er Jahren gegen den Ku-Klux-Klan organisierte. In den 1930er Jahren löste sie sich wieder auf, als der Ku-Klux-Klan an Bedeutung ver ...

Knights of the White Camelia

Knights of the White Camelia war ein US-amerikanischer Geheimbund, ähnlich dem Ku-Klux-Klan, der vor allem in Louisiana in der Zeit nach dem Sezessionskrieg während der sogenannten Reconstruction aktiv war. Der Bund lehnte die Republikanische Par ...

Koloniale Abhandlungen

Koloniale Abhandlungen ist eine deutsche monografische Reihe, die in Berlin bei Süsserott erschien und sich mit kolonialen Fragen beschäftigte. Die Reihe erschien von 1905 bis 1919, nach dem Ersten Weltkrieg nur noch wenige Titel. Insgesamt ersch ...

Kommissariat für Judenfragen

Das Kommissariat für Judenfragen wurde in Bulgarien durch Regierungsdekret vom 26. August 1942 eingerichtet. Es sollte für alle Maßnahmen gegen Juden mit Ausnahme der Judenbesteuerung und des Antispekulationsgesetzes zuständig sein und erarbeitet ...

Konzentrationslager (historischer Begriff)

Als Konzentrationslager wurden bisher verschiedene Haftorte in verschiedenen Ländern zu verschiedenen Zeiten bezeichnet. Die lateinische Wortherkunft bedeutet sammeln, zusammenziehen oder zusammenlegen. Das nationalsozialistische Deutsche Reich b ...

Kuli (Tagelöhner)

Als Kuli wurden überwiegend chinesische und südasiatische ungelernte Lohnarbeiter im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts bezeichnet, die für ein Unternehmen als Kontraktarbeiter oder Tagelöhner arbeiteten. Ihr Einsatz erfolgte überwie ...

Kümmeltürke

Der Ausdruck Kümmeltürke stammt aus der Studentensprache des ausgehenden 18. Jahrhunderts und bezeichnet ursprünglich einen Studenten, der aus der näheren Umgebung seiner Universität stammt. Heute wird der Begriff vor allem als rassistische Belei ...

KZ Manager

KZ Manager ist der Name verschiedener den Nationalsozialismus und Rassismus verherrlichender Computerspiele. Die Urversion des Spiels wurde in den 1980er-Jahren für den Commodore 64 programmiert, im Juli 1989 durch die Bundesprüfstelle für jugend ...

Lateinische Rasse

Der Begriff erscheint schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts, etwa als "race latine" im Deutschlandhandbuch der Germaine de Stael De l’Allemagne, 1810/1813. Das wurzelt in der französischen Revolution, als eine gallische französische "Rasse" des Bü ...

Limitische Symbolik

Limitische Symbolik oder limitische Struktur sind Begriffe der Kultursoziologie und Ethnologie und bezeichnen Praktiken, mit denen sich eine Kultur in der eigenen kollektiven Identität gegen Fremde abgrenzt und zugleich den inneren Zusammenhalt s ...

Little Rock Central High School

1927 wurde die Schule erbaut; sie galt damals mit Baukosten von 1.5 Mio. US-Dollar als die teuerste und eine der größten und schönsten Schulen in den Vereinigten Staaten. 1957 war die Schule Schauplatz von weltweit beachteten Auseinandersetzungen ...

Little Rock Nine

Die "Little Rock Nine" waren 1957 die ersten afroamerikanischen Schüler, die drei Jahre nach der offiziellen Aufhebung der Rassentrennung in amerikanischen Schulen auf die Little Rock Central High School, in Little Rock, Bundesstaat Arkansas, gingen.

Le livre noir du Canada anglais

Le livre noir du Canada anglais ist ein Sammelband bestehend aus drei Büchern des Québecer Investigativjournalisten Normand Lester. Darin dokumentiert er die Diskriminierung in Kanada, namentlich seitens der angelsächsischen Mehrheit gegen Franko ...

Loving v. Virginia

Loving v Virginia ist eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten, mit der 1967 ein Gesetz des US-Bundesstaates Virginia aufgehoben wurde, durch das sogenannte "gemischtrassige" Ehen zwischen weißen und nichtweißen Partner ...

Manifest der rassistischen Wissenschaftler

Das Manifest der rassistischen Wissenschaftler ist ein im Auftrag Mussolinis vom italienischen Anthropologen Guido Landra und weiteren Wissenschaftlern erarbeitetes pseudowissenschaftliches Grundlagenpapier, das am 14. Juli 1938 anonym im Il Gior ...

Manson Family

The Manson Family war die Bezeichnung für eine Gruppe junger Frauen und Männer um Charles Manson, die 1969 mehrere Morde in Kalifornien beging. Manson nutzte laut den Ergebnissen der Gerichtsverhandlungen den kollektiven Drogenkonsum, sein Charis ...

Marsch auf Washington für Arbeit und Freiheit

Der Marsch auf Washington für Arbeit und Freiheit war eine politische Demonstration am 28. August 1963. Er wird zusammen mit dem Civil Rights Act und der Verleihung des Friedensnobelpreises an Martin Luther King, die 1964 folgten, als einer der H ...

Masada Action and Defense Movement

Das Masada Action and Defense Movement war eine rassistische französische Untergrundorganisation, die sich den Anschein gab, zionistisch motiviert zu sein. In den 1970er und 1980er Jahren bekannte sie sich, für drei Anschläge auf arabische Ziele ...

Mekonnen Mesghena

Mekonnen Mesghena ist ein deutscher Journalist und Referent für "Migration & Diversity" bei der Heinrich-Böll-Stiftung. Mesghena wurde im damals von Äthiopien annektierten Eritrea geboren; seit 1980 lebt er in Deutschland, wo er Anfang der 1990er ...

Militia of Montana

Militia of Montana ist eine rechtsextreme Neo-Miliz, die in den Vereinigten Staaten als "Mutter aller Milizen" gilt.

Misanthropic Division

Die Misanthropic Division ist eine in der Ukraine entstandene rechtsextreme Organisation. Sie kämpft für die Unabhängigkeit der Ukraine – sowohl von Russland als auch von der Europäischen Union – mit dem Ziel der Errichtung eines nationalsozialis ...

Mohr

Mohr ist eine veraltete deutschsprachige Bezeichnung für Menschen mit dunkler Hautfarbe. Historisch bezeichnete es zunächst Bewohner Mauretaniens, bereits im Mittelalter auch verallgemeinert "Menschen mit dunkler Hautfarbe", seit dem 16. Jahrhund ...

Mongolide

Mongolide oder Mongoliden ist eine nicht mehr gebräuchliche anthropologische Sammelbezeichnung für eine Reihe ost-, zentral- und südostasiatischer Bevölkerungen. Mongolide gehören nach veralteter Rassenkunde neben Europiden und Negriden zu den dr ...

Mulatte

Mulatte ist eine inzwischen selten verwendete, und heutzutage rassistisch konnotierte Bezeichnung für einen Menschen, dessen Vorfahren teils schwarze, teils weiße Hautfarbe hatten.

Native Administration

Die Native Administration bezeichnet eine Art der Politik und in dessen Folge dafür zuständige Verwaltungsstrukturen, die seit dem 19. Jahrhundert im südafrikanischen Natal und später in der Kapkolonie üblich waren. Sie kann als Ursprung der Rass ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →