ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 505

Economic and Financial Crimes Commission

Die Economic and Financial Crimes Commission ist eine nigerianische Strafverfolgungsbehörde, die gegen Wirtschaftskriminalität, wie zum Beispiel Vorschussbetrug oder Geldwäsche, ermittelt. Sie hat Büros in Abuja, Lagos und Port Harcourt. Die EFCC ...

Elbeflug

Der Pinneberger Kaufmann Horst Ortwin Möller gründete im Jahr 1969 die Elbeflug und erwarb von der Vebeg, einer Gesellschaft zur Verwertung alter militärischer Mittel, 23 Flugzeuge des Typs Noratlas. Diese waren zuvor von der Luftwaffe, ungeachte ...

Estraperlo

Estraperlo ist ein Begriff, der heutzutage im Spanischen für illegale Geschäftspraktiken und den Schwarzmarkt gebraucht wird und in der Zweiten Spanischen Republik entstand, als ein elektrisch betriebenes Roulettespiel unter dem Namen "Stra-Perlo ...

EU-Liste der nicht kooperativen Steuergebiete

Die EU-Liste der nicht kooperativen Steuergebiete wird von den Finanzministern der Unionsmitgliedstaaten der Europäischen Union beschlossen. Die erste derartige Schwarze Liste wurde am 5. Dezember 2017 von den Finanzministern der Unionsmitgliedst ...

Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung

Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung, kurz OLAF nach der französischen Bezeichnung O ffice Européen de L utte A nti- F raude, ist ein Amt der Europäischen Kommission mit Sitz in Brüssel. Seine Aufgabe ist die Bekämpfung von Betrug, Korruptio ...

European Kings Club

Der European Kings Club war ein 1991 lanciertes betrügerisches Ponzi-Schema, mit sektenartigen Zügen, welches im Herbst 1994 zusammenbrach. 80.000 Anleger, davon 20.000 aus der Schweiz und ebenso viele aus Österreich, verloren insgesamt 1.6 Milli ...

Fall Schlageter

Der Fall Schlageter ist der erste öffentlich bekannt gewordene Bankenskandal in der Bundesrepublik Deutschland, der nach abschließender Prüfung offensichtliche Fehler und Missstände sowohl der direkten Bankenaufsicht selbst, als auch der übergeor ...

Andrew Fastow

Andrew Stuart Fastow war von 1998 bis 2001 Chief Financial Officer des Energiekonzerns Enron. 2006 wurde er im Zuge des "Enron-Skandals" wegen Betrugs zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt.

Financial Action Task Force on Money Laundering

Die Financial Action Task Force", französisch Groupe d’Action financière, GAFI) ist die Bezeichnung für den Arbeitskreis Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Die FATF versteht sich selbst als international führende ...

Finanzpolizei

Die österreichische Finanzpolizei ist eine Betrugsbekämpfungseinheit des Bundesministeriums für Finanzen. In der jetzigen Form besteht sie seit 1. Juli 2013. Die Einrichtung der Finanzpolizei als eigenständige Organisationseinheit entspricht dem ...

FlowTex

Die FlowTex Technologie GmbH & Co. KG im badischen Ettlingen war ein Unternehmen, das in betrügerischer Weise mit Horizontalbohrmaschinen zur Verlegung unterirdischer Leitungen handelte. Im Tatzeitraum von 1994 bis 1999 entstand ein Schaden von f ...

Foreign Corrupt Practices Act

Der Foreign Corrupt Practices Act von 1977 ist ein Bundesgesetz der USA, das Zahlungen und Wertgeschenke an ausländische staatliche Amtsträger verbietet, die den Zweck haben, den Zuschlag für ein Geschäft zu bekommen oder eine Geschäftsbeziehung ...

Forensic Services

Als Forensic Services bezeichnet man besondere Dienstleistungen im Umfeld der Aufdeckung und Untersuchung von Straftaten. Der Begriff stammt aus dem angelsächsischen Sprachraum und bezeichnet dort kriminalistische Dienstleistungen wie die Untersu ...

Fraud Prevention and Detection

Unter Fraud Prevention and Detection wird die Vorbeugung und Entdeckung sowie adäquate Reaktion auf dolose Handlungen in Unternehmen verstanden.

Frontrunning

Das Frontrunning ist ein Anglizismus, der im Börsenhandel das Ausnutzen des vertraulichen Wissens um die Handelsstrategie des Auftraggebers durch den Vertreter des ausführenden Instituts zum eigenen Vorteil bezeichnet. Beispielsweise führt eine g ...

Wjatscheslaw Michailowitsch Gaiser

Wjatscheslaw Michailowitsch Gaiser, * 28. Dezember 1966 in Inta, ASSR der Komi, RSFSR, UdSSR, ist ein Systemingenieur und russischer Politiker, der vom 15. Januar 2010 bis 30. September 2015 Gouverneur der Republik Komi war. Am 19. September 2015 ...

Geheimnishehlerei

Die Geheimnishehlerei ist ein Straftatbestand im deutschen Wettbewerbsrecht und ist in § 23 Abs. 2 des Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen geregelt. Danach wird bestraft, wer Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse, welche durch eine Vortat n ...

Global Witness

Global Witness ist eine internationale Nichtregierungsorganisation. Sie wurde 1993 gegründet und bemüht sich, die Verbindung zwischen der Rohstoff-Ausbeutung, Konflikten, Armut, Korruption und Missachtung von Menschenrechten aufzubrechen. Sie hat ...

Frank Joseph Goldsoll

Frank Joseph Goldsoll war ein US-amerikanischer, später französischer Geschäftsmann. Goldsoll ließ seinen Namen angeblich während des Ersten Weltkrieges ändern, weil er ihm zu deutsch klang. Neben Goldsoll sind daher auch die Versionen Goldsol, G ...

Gschmäckle

Gschmäckle ist die schwäbische Verniedlichungsform von Geschmack, sinngleich mit dem hochdeutschen Wort, jedoch in der besonderen Bedeutung eines fremdartigen, verdächtigen, nicht hergehörenden Geschmacks oder Geruchs. Der Begriff wird insbesonde ...

Handel mit Wildtieren

Der Handel mit Wildtieren umfasst den legalen und illegalen Handel mit Wildtieren und Produkten die aus Ihnen erzeugt werden. Bei den Produkten ist zwischen solchen zu unterscheiden, die den Tod des Tieres bedeuten und solchen bei denen dies nich ...

Hehlerei

Die Hehlerei ist ein Straftatbestand, der in verschiedenen Rechtsordnungen enthalten ist. Mit dem Begriff der Hehlerei stehen Handlungen in Verbindung, die eine einmal begründete rechtswidrige Besitzlage an einer Sache, etwa durch Diebstahl, aufr ...

Hehlerei (Deutschland)

Im deutschen Strafrecht ist der Tatbestand der Hehlerei im 21. Abschnitt des Besonderen Teils des Strafgesetzbuchs in § 259 geregelt. Der Tatbestand zählt zu den Anschlussdelikten: Er bezieht sich auf Verhaltensweisen, die im Anschluss an eine al ...

Helvag

Die Helvag AG war die Muttergesellschaft einiger Anlagegesellschaften, die zwischen 1997 und 2001 bei 700 Anlegern, nach anderen Angaben sogar 1400 Anlegern, aus Deutschland, Luxemburg, Holland, Tschechien, Polen und Ungarn einen Schaden von 20 M ...

Heros Unternehmensgruppe

Die Heros Unternehmensgruppe mit Sitz in Hannover war der Marktführer im Geldtransportgewerbe in Deutschland. Anfang 2006 wurde bekannt, dass Manager des Unternehmens etwa 270 Millionen Euro veruntreut hatten.

Axel Hilpert

Axel Hilpert war ein deutscher Immobilienhändler. Er war inoffizieller Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit. Wegen Subventionsbetrugs und Steuerhinterziehung wurde er 2017 zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Hyderabad (Deccan) Company

Die Hyderabad Company, Ltd. war eine zum Zweck des Bergbaus im indischen Fürstenstaat Hyderabad von Londoner Finanzkreisen unter der Führung von Messrs. Watson & Stewart im Januar 1886 gegründete Firma. Sie erhielt nach knapp dreijährigen Verhand ...

Immobilienbetrug

Immobilienbetrug im engeren Sinne ist eine Unterform des Betrugs, bei der Geldanlegern Immobilien bewusst zu einem überhöhten Preis verkauft werden. Im weiteren Sinne wird Immobilienbetrug oder die Kurzform "Immobetrug" als Bezeichnung von geschä ...

Infomatec

Die Infomatec Integrated Information Systems AG war ein deutscher Software- und diversifizierter EDV-Dienstleister mit Sitz in Augsburg. Im Mai 2001 meldete das am Neuen Markt notierte Unternehmen nach serienweisen betrügerischen Ad-hoc-Meldungen ...

Insiderhandel

Insiderhandel bedeutet im Finanzwesen die Verwendung von Insiderinformationen für Börsengeschäfte und ist ein Begriff des Finanzmarkts, speziell des Aktienmarkts. Insiderhandel ist in Deutschland und den meisten Mitgliedstaaten der Europäischen U ...

Insolvenzstraftaten

Unter Insolvenzstraftaten, Insolvenzdelikten oder Bankrottstraftaten versteht man Straftaten, welche mit der Eröffnung oder der Durchführung eines Insolvenzverfahrens eines Unternehmens oder einer natürlichen Person in Verbindung stehen. Ist jema ...

Insolvenzverschleppung

Als Insolvenzverschleppung wird die verspätete Stellung eines Insolvenz­antrages verstanden. Wann ein Insolvenzantrag zu stellen ist, bestimmen einzelne Rechtsvorschriften. Die Insolvenzverschleppung ist international sehr unterschiedlich geregel ...

Investors Overseas Services

Investors Overseas Services Limited, kurz IOS, war ein bedeutender Offshore-Finanzkonzern in den 1960er-Jahren, der mit Aktienfonds, Immobilien und Versicherungen handelte und um 1970 in weltweit aufsehenerregender Weise in Insolvenz ging.

Kapitalanlagebetrug

Als Kapitalanlagebetrug wird umgangssprachlich jede Form von Betrug verstanden, bei dem Anleger am Kapitalmarkt getäuscht und vorsätzlich zum Zwecke der Bereicherung durch die Initiatoren um ihre Ersparnisse gebracht werden. Im juristischen Sinne ...

Karussellgeschäft

Als Karussellgeschäft oder Karussellbetrug fraud) bezeichnet man eine in der Europäischen Union weit verbreitete Form des Steuerbetrugs. Hierbei wirken mehrere Unternehmen in verschiedenen EU-Mitgliedstaaten zusammen, wobei einer der Händler der ...

Know your customer

Als Know your customer wird eine insbesondere für Kreditinstitute und Versicherungen vorgeschriebene Legitimationsprüfung von bestimmten Neukunden zur Verhinderung von Geldwäsche bezeichnet.

Kölner Spendenaffäre

Bei der Kölner Spendenaffäre, auch Müllaffäre oder Müllskandal genannt, ging es um die Einnahme von Spenden durch die Kölner SPD zwischen 1994 und 1999 als Bestechung, um deren Zustimmung zum Bau der umstrittenen Müllverbrennungsanlage im Kölner ...

Konya-Modell

Das Konya-Modell war Anfang der 1990er-Jahre in der Türkei ein populäres Finanzierungsinstrument. Dabei werden Privatleute über den Kauf von Anteilsscheinen zu Teilhabern von Holdingfirmen, die ihrerseits in verschiedenen Wirtschaftssektoren täti ...

Kornwalzer-Skandal

Der Kornwalzer-Skandal war ein großer Korruptionsskandal im Deutschen Kaiserreich, der von 1913 bis 1914 die Öffentlichkeit beschäftigte. Die Friedrich Krupp AG hatte jahrelang Beamte der Heeresverwaltung bestochen, um an interne Informationen zu ...

Korruption

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Im juristischen Sinn steht Korruption für den Missbrauch einer Vertrauens­stellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in ...

Anti-Corruption Commission

Die Anti-Corruption Commission of Namibia ist eine unabhängige und unparteiische Institution in Namibia, welche mit der Bekämpfung von Korruption betraut ist. Sie besteht offiziell seit dem 1. Januar 2006. Die Kommission lässt dem Premierminister ...

Antikorruptionsbeauftragter

Zur Bekämpfung von Korruption in der deutschen Bundesverwaltung hat das Bundesministerium des Inneren 1998 eine Verwaltungsvorschrift erlassen, nach der abhängig von Aufgabe und Größe der Dienststelle "Ansprechpersonen für Korruptionsprävention" ...

Antikorruptionskampagne unter Xi Jinping

Seit Ende November 2012 läuft in China eine Antikorruptionskampagne unter Xi Jinping. Xi Jinping lancierte sie als frisch gewählter Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas am 18. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas. Zwei Monate ...

Antikorruptionsrichtlinie (Niedersachsen)

Die niedersächsische Antikorruptionsrichtlinie vom 16. Dezember 2008 regelt zusammen mit dem Verbot der Annahme von Belohnungen und Geschenken vom 1. September 2009 das Problem der persönlichen Vorteilsnahme im Rahmen der Amtsführung von Beamten ...

Bribery Act 2010

Der Bribery Act 2010 ist ein Antikorruptionsgesetz des Vereinigten Königreichs. Es wurde im April 2010 verabschiedet und ist am 1. Juli 2011 in Kraft getreten. Eine Besonderheit dieses Gesetzes besteht darin, dass es einen weltweiten Anwendungsbe ...

European Healthcare Fraud and Corruption Conference

Die European Healthcare Fraud and Corruption Conference ist eine Nichtregierungsorganisation, die Anfang 2004 als Informationsaustausch- und Beratungsinstitution der an der Bekämpfung von struktureller Korruption und Betrügerei beteiligten Arbeit ...

Internationale Anti-Korruptionsakademie

Die Internationale Anti-Korruptionsakademie ist eine internationale Organisation mit Sitz in der niederösterreichischen Gemeinde Laxenburg, rund 20 km südlich von Wien. Sie ist sowohl eine internationale Organisation im völkerrechtliche Sinne als ...

Korruption im Sport

Die Korruption im Sport bezeichnete ursprünglich jegliches Handeln, das darauf abzielt, sich durch das Beeinflussen von Ergebnissen bei Sportereignissen zu bereichern. In der heutigen Zeit muss diese Definition um weitere unethische Verhaltenswei ...

Staatengruppe gegen Korruption (GRECO)

GRECO ist eine Staatengruppe des Europarats. Sie wurde 1999 von 17 Mitgliedern des Europarates gegründet, um die Korruption europaweit zu bekämpfen. Die Organisation hat 50 Mitglieder Stand 30. Januar 2020, davon 48 europäische Staaten und die Ve ...

Strafrechtsübereinkommen über Korruption

Das Strafrechtsübereinkommen über Korruption des Europarates trat am 1. Juli 2002 in Kraft. Es verpflichtet die Vertragsparteien dazu, zahlreiche korrupte Praktiken strafrechtlich zu verfolgen und Whistleblower zu schützen. Es sieht ferner eine b ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →