ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 545

Laissez-faire

Laissez-faire ist ein französischsprachiger Phraseologismus. Er dient insbesondere als Schlagwort des Wirtschaftsliberalismus des 19. Jahrhunderts für eine von staatlichen Eingriffen freie Wirtschaft sowie als Schlagwort für das Gewährenlassen, f ...

Liberal South East European Network

Das Liberal South East European Network ist eine Vereinigung liberaler Parteien und Think Tanks aus dem südöstlichen Europa. Die Vereinigung wurde 2008 in Skopje gegründet und hat derzeit 17 Mitglieder in 11 Ländern. Ziel ist die Stärkung liberal ...

Liberal-demokratisch

Als liberal-demokratisches politisches System werden in der Politikwissenschaft Staaten bezeichnet, die nach liberalen und demokratischen Grundsätzen konstruiert sind. Liberal bedeutet dabei vor allem Rechtsstaatlichkeit und Bekenntnis zu Marktwi ...

Liberty Award

Der Reemtsma Liberty Award wurde 2007 bis 2018 von der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH gestiftet, ein Tochterunternehmen der britischen Imperial Brands. Damit sollten laut Statut Auslandskorrespondenten und Auslandsreporter ausgezeichnet werden, ...

Linksliberalismus

Als Linksliberalismus oder Sozialliberalismus wird heute eine politische Strömung bezeichnet, die Liberalismus und Elemente linker Politik verbindet. Der moderne Linksliberalismus versucht, sowohl negative Freiheit als auch positive Freiheit zu v ...

Maria Lischnewska

Maria Lischnewska war eine deutsche Lehrerin, Frauenrechtlerin und Politikerin. Maria Lischnewska war eine Vertreterin der Reformbewegung um 1900 im Deutschen Kaiserreich. Sie gehörte zur radikalen Berliner Frauenbewegung, zu der auch Minna Cauer ...

Manchesterliberalismus

Der Manchesterliberalismus bzw. der Manchesterkapitalismus, das Manchestertum oder die Manchesterschule bezeichnet eine politische Strömung und Freihandelsbewegung in Großbritannien im 19. Jahrhundert, die in der Stadt Manchester ihren Ausgang na ...

Menschenrechte

Als Menschenrechte werden moralisch begründete, individuelle Freiheits- und Autonomierechte bezeichnet, die jedem Menschen allein aufgrund seines Menschseins gleichermaßen zustehen. Sie sind universell, unveräußerlich und unteilbar. Sie umfassen ...

Nationalliberalismus

Nationalliberalismus oder auch Rechtsliberalismus genannt bezeichnet eine politische Haltung, die sich im 19. Jahrhundert im Streben nach individueller Freiheit und nationaler Souveränität bildete. Im Gegensatz zum Sozialliberalismus bildete der ...

Negative und positive Freiheit

Negative Freiheit bezeichnet als "Freiheit von" allgemein das Freisein von äußeren und inneren Zwängen. Davon unterschieden wird die positive Freiheit, die als "Freiheit zu" gefasst wird. Negative und positive Freiheit können sich sowohl auf Will ...

Neoliberalismus

Neoliberalismus ist eine Form des Wirtschaftsliberalismus, die nach den besten Bedingungen für funktionierende Märkte sucht. Dem Staat wird dabei die Aufgabe zugewiesen, die Wettbewerbsordnung festzusetzen. Das Wort bezeichnet eine breite und het ...

On Liberty

On Liberty ist ein philosophisches Werk des englischen Philosophen John Stuart Mill, das erstmals 1859 veröffentlicht wurde. Für den damaligen viktorianischen Leser war es ein radikales Werk, das moralische und ökonomische Freiheit von Individuen ...

Open Europe

Open Europe ist eine der britischen Conservative Party nahestehende Denkfabrik in London mit einem Büro in Brüssel. Open Europe setzt sich für ökonomische und politische Reformen in der EU ein. Diese Reformen sollen nach eigener Darstellung den P ...

Paradox des Liberalismus

Das Paradoxon des Liberalismus ist ein von Amartya Sen 1970 vorgeschlagenes Paradoxon in der Sozialwahltheorie. Es soll zeigen, dass es keine Sozialwahlfunktion geben kann, die bestimmte Minimalanforderungen erfüllt: somit bestünde ein Widerspruc ...

Polenschwärmerei

Die Polenschwärmerei war die begeisterte Anteilnahme der deutschen Liberalen am Freiheitskampf der Polen im Novemberaufstand von 1830/1831. Organisatorisch manifestierte sie sich in den regionalen Polenvereinen; aber auch die Regierungen der deut ...

Politische Korrektheit

Politische Korrektheit oder politisch korrekt ist ein aus dem englischen Sprachraum stammendes politisches Schlagwort, das insbesondere in der Theorie der öffentlichen Meinung eine Rolle spielt. In der ursprünglichen Bedeutung bezeichnet der engl ...

Progress (Studentenbewegung)

Der Progress war eine liberale Reformbewegung in der deutschen Studentenschaft in der Zeit zwischen 1840 und etwa 1855. Sie erfasste auch diejenigen Professoren, die keine Ordinarien waren.

Radikaldemokratie

Der Begriff Radikaldemokratie oder Radikale Demokratie bezeichnet Demokratiemodelle oder Demokratietheorien, die als Basis ausschließlich die Volkssouveränität anerkennen und sowohl naturrechtliche Setzungen wie Einflüsse Dritter durch wirtschaft ...

Reaganomics

Reagans Wirtschaftspolitik basierte auf wirtschaftswissenschaftlichen Thesen oder Theorien der Chicagoer Schule auch Angebotspolitik genannt und auf der Theorie des Ökonomen Arthur B. Laffer, nach Steuersenkungen würden die Steuereinnahmen nicht ...

Regeneration (Schweizergeschichte)

Die Regeneration ist eine Phase der Schweizergeschichte. Als "Regenerationszeit" gilt die Zeit zwischen 1830 und 1848, das heisst zwischen dem Ende der Restauration und dem Ende des Sonderbundskriegs von. 1839–1844 kam es zu einer Reihe von konse ...

Rogernomics

Der Begriff Rogernomics bezeichnet die Politik des ehemaligen neuseeländischen Finanzministers Roger Douglas der Labour Party. Er wurde angelehnt an den Begriff Reaganomics, der auf den US-Präsidenten Ronald Reagan zurückgeht.

Singulari nos

Bereits mit seiner Enzyklika Mirari vos vom 15. August 1832 hatte Gregor XVI. den politischen Liberalismus und die Gedanken des Lamennais verurteilt. Mit diesem neuen päpstlichen Rundschreiben verdammte der Papst besonders die von Lamennais veröf ...

Emilia Edgardowna Slabunowa

Emilia Edgardowna Slabunowa ist eine russische Politikerin. Sie ist seit Dezember 2015 Vorsitzende der liberalen Partei "Jabloko".

Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Sozialdemokratische Zukunftsbilder. Frei nach Bebel von 1891 ist ein Buch des freisinnigen Politikers und Publizisten Eugen Richter. Das dystopische Werk ist als fiktives Tagebuch eines begeisterten Sozialdemokraten angelegt, der nach dem Sieg de ...

Spheres of Justice

Spheres of Justice: a defense of pluralism and equality ist ein Werk des Philosophen Michael Walzer aus dem Jahr 1983. Walzer gilt als ein Vertreter des Kommunitarismus, der als politischer Philosoph einen sozialen Liberalismus vertritt. Das Werk ...

System der natürlichen Freiheit

Das einfache System der natürlichen Freiheit ist eine von Adam Smith vorgeschlagene gesellschaftliche Ordnung. Die zentrale Aussage ist: Freiheit und Wohlstand werden gleichzeitig erreicht. Bis auf wenige ordnungsbedingte Rahmenbedingungen werden ...

Thatcherismus

Thatcherismus ist die Bezeichnung für die Gesellschafts- und Wirtschaftspolitik von Margaret Thatcher, der britischen Premierministerin von 1979 bis 1990. Es handelte sich ursprünglich um einen von der marxistischen Linken verwendeten Begriff, de ...

Theaterfreiheit

Theaterfreiheit ist ein Begriff, der vor allem im späten 18. und im 19. Jahrhundert eine Rolle spielte, als das Theater der hauptsächliche und oft einzige Ort war, an dem öffentliche Versammlungen gestattet waren. Er hat also mit Versammlungsfrei ...

A Theory of Justice

A Theory of Justice ist ein 1971 veröffentlichtes, vielbeachtetes Buch des US-amerikanischen Philosophen John Rawls. Rawls entwirft in seinem Werk eine sozial-politische Grundordnung, die auf dem Wert der Gleichheit beruht. Damit stellt er sich g ...

Toronto Star

Der Toronto Star ist eine kanadische Tageszeitung. Sie ist das auflagenstärkste Blatt des Landes, obwohl die Druckausgabe fast nur in Ontario verteilt wird, und befindet sich im Besitz der Toronto Star Newspapers Ltd., einer Abteilung der Star Me ...

Transport Act 1980

Der Transport Act 1980 war ein vom Parlament des Vereinigten Königreichs verabschiedetes Gesetz. Er führte die Deregulierung des überörtlichen Busverkehrs im Vereinigten Königreich ein und erlaubte den Aufsichtsbehörden, den Busverkehr probeweise ...

Transport Act 1985

Der Transport Act 1985 war ein vom Parlament des Vereinigten Königreichs verabschiedetes Gesetz. Er führte die Deregulierung des innerörtlichen Busverkehrs im Vereinigten Königreich ein und erlaubte den Aufsichtsbehörden den Busverkehr probeweise ...

Ultraliberalismus

Ultraliberalismus wird vorwiegend als politisches Schlagwort verwendet, um zu kennzeichnen, dass bestimmte liberale Überzeugungen in übertriebener Weise ausgebildet sind bzw. zum Extremen neigen. Schon im 19. Jahrhundert war das Präfix ultra nega ...

Unsichtbare Hand

Die unsichtbare Hand ist ein metaphorischer Ausdruck, mit dem der schottische Ökonom und Moralphilosoph Adam Smith die unbewusste Förderung des Gemeinwohls beschrieb. Wenn alle Akteure an ihrem eigenen Wohl orientiert seien, führe eine angenommen ...

Venizelismus

Der Venizelismus war eine der bedeutendsten politischen Strömungen in Griechenland von den Anfängen des 20. Jahrhunderts bis etwa 1965. Er beinhaltete überwiegend Ideen des Liberalismus und Sozialliberalismus und ist der politischen Mitte zuzuord ...

Vertragsfreiheit

Die in Deutschland nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts als Ausfluss der allgemeinen Handlungsfreiheit durch Art. 2 Abs. 1 GG geschützte Vertragsfreiheit ist die Ausprägung des Grundsatzes der Privatautonomie im deutschen Z ...

Vitalpolitik

Vitalpolitik ist ein von dem deutschen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Alexander Rüstow nach dem Zweiten Weltkrieg geprägter Begriff, der eine Erweiterung der traditionellen Ordnungspolitik im Hinblick auf die konkrete Lebenslage der Mensc ...

Wirtschaftsliberalismus

Wirtschaftsliberalismus oder wirtschaftlicher Liberalismus ist die ökonomische Ausprägung des Liberalismus. Der wirtschaftliche Liberalismus, dessen theoretische Grundlagen durch Adam Smith entwickelt wurden, geht von der freien wirtschaftlichen ...

Amalrikaner

Die Amalrikaner waren eine religiöse Bewegung des frühen 13. Jahrhunderts in Frankreich, die sich auf die theologischen Lehren des 1205/1206 gestorbenen Magisters Amalrich von Bena berief. Inwieweit sie tatsächlich Amalrichs Position vertraten, i ...

Brüder und Schwestern des freien Geistes

Brüder und Schwestern des freien Geistes ist eine vereinheitlichende Bezeichnung für eine Anzahl pantheistisch-mystischer Glaubensgruppen im Mittelalter. Der Name geht auf das Bibelwort zurück: "Wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit". ...

Giordano Bruno

Giordano Bruno war ein italienischer Priester, Dichter, Philosoph und Astronom. Er wurde durch die Inquisition der Ketzerei und Magie für schuldig befunden und vom Gouverneur von Rom zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Am 12. März 2000 erk ...

Bund für Deutsche Gotterkenntnis

Der Bund für Gotterkenntnis ist eine religiös-völkische Weltanschauungsgemeinschaft mit Sitz in Tutzing, die von den Verfassungsschutzbehörden als rechtsextrem und antisemitisch eingestuft wird. Der Bund für Gotterkenntnis hat die Rechtsform eine ...

Deutsche Glaubensbewegung

Die Deutsche Glaubensbewegung war in der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 eine religiöse, von völkischem Gedankengut geprägte Bewegung, welche das Christentum ablehnte und durch einen "arisch-nordischen" Glauben ersetzen wollte.

Diipetes

Als Diipetes, Diopetes oder Iovis proles bezeichnet man Bilder himmlischen Ursprungs, also das Äquivalent der griechischen Antike zum christlichen Acheiropoieton. Mit dem Wort diipetes werden im klassischen Griechisch nur meteorologische Erschein ...

Matthew Fox (Theologe)

Matthew Fox ist ein US-amerikanischer Priester und Theologe. Er ist ein Vertreter der sogenannten "Schöpfungsspiritualität", einer Bewegung, die sich auf mittelalterliche Mystiker und Theologen wie die hll. Hildegard von Bingen, Thomas von Aquin, ...

Fritz Gericke

Fritz Gericke war während der NS-Zeit bis 1935 ein Funktionär der neuheidnischen Deutschen Glaubensbewegung.

Wilhelm HeSberg

Wilhelm Freiherr von Heßberg leitete seit 1934 das Hauptorganisationsamt der neuheidnischen Deutschen Glaubensbewegung. Er war Organisator der insgesamt größten Veranstaltung der Bewegung im Berliner Sportpalast am 26. April 1935, an der laut Fri ...

Samuel Richter

Samuel Richter auch als Sincerus Renatus bekannt, war ein deutscher Theologe, Alchemist und Rosenkreuzer, der mit seinen alchimistischen Abhandlungen und Schriften das Rosenkreuzertum des 18. Jahrhunderts stark beeinflusste.

Baruch de Spinoza

Baruch de Spinoza war ein niederländischer Philosoph. Er war Sohn sephardischer Immigranten aus Portugal und hatte Portugiesisch als Erstsprache. Er wird dem Rationalismus zugeordnet und gilt als einer der Begründer der modernen Bibel- und Religi ...

John Toland (Philosoph)

John Toland war ein irischer Freidenker der Aufklärung. Als Sohn katholischer Eltern konvertierte Toland 1687 zum Protestantismus. Er studierte in Glasgow, Edinburgh und Leiden Theologie und Philosophie. 1696 veröffentlichte der frühe Aufklärer s ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →